Walkman, Polaroid, Wählscheibentelefon und andere analoge Lieblinge

Wer erinnert sich nicht gerne an seine Lieblings-Cassetten im Sony Walkman? Die 70er Jahre brachten den Aufbruch in die technische Mobilität und in sofort-und-überall-Erlebnisse. Pocketkamera, Walkman, Videorekorder und Polaroid waren die Vorboten der Smartgeräte. Wer sie nutzte hat – im Gegensatz zur heutigen Wischtechnik – haptische und audiovisuelle Erinnerungen: das orangefarbene Telefon mit kabelbedingt eingeschränktem Radius und Wählscheibe (leicht ratternd), das „click-bsssssssschdt“ der Polaroidkamera und das Sirren eines Diskettenlaufwerks. Das Buch enthält nicht nur viele Abbildungen vergessener Produkte, sondern auch jede Menge Lebensgefühl aus Zeiten des Aufbruchs. Die Geräusche haben wir ja noch im Ohr. Die tollen, verschollenen Sachen sind in diesem Buch versammelt.

Dinge, die es (so) nicht mehr gibt, 190 S., € 21,95 | click

oox_favicon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.