Kategorie: Fotografie | Film

Die kleine Welt als große Täuschung

Kleine Welten mit großen Täuschungen. Der Frankfurter Fotograf Frank Kunert macht sich richtig Mühe für seine Motive: er bastelt aus Pappe, Schaumstoff und Alltagsgegenständen „echte“ kleine Welten mit kleinbürgerlichen Hoch- und Reihenhäusern, Wohnzimmern, Straßen, Grabsteinen usw. Sie sind die Bühne seiner fotografischen Ideen. Denn kaum hast du die oft triste Situation wahrgenommen, werden deine Erwartungen im 2. Blick getäuscht: eine Treppe, die ins Himmelsnichts führt, ein Tennisplatz als half pipe, ein Fernsehgerät mit direkter Ableitung in die Kloschüssel. In seinen Fotobüchern sorgt Kunert dafür, dass die Idylle nicht lange anhält. Er setzt feinsinnige Ironie ein, aber auch schmerzhafte Überraschungen, wenn er wortwörtliche Bilder entlarvt.

Kunert verzichtet auf Photoshop und andere Bildbearbeitung und geniesst dafür die analoge und damit brüchige Inszenierung. Der besondere Reiz seiner Bücher liegt darin, dass er keine Fakes bastelt, sondern mit echten Täuschungen spielt.

Frank Kunert, Wunderland, € 16,80 | click | Verkehrte Welt, € 14,80 | click

Fotos von harter Arbeit

Respektvolle Fotos von harter Saisonarbeit. Hinter dem eigenartigen Buchtitel „Suppengrün 0,99 €“ verbirgt sich sehr einfühlsamer Fotoband über das Arbeitsleben temporärer Migranten aus den Balkanstaaten, die als Erntehelfer für zwei, drei Monate ihre Heimat verlassen. Für die Stiftung Buchkunst eines der schönsten Bücher 2016. Der Fotograf Hermann Recknagel kennt Rumänien aus eigener Arbeitserfahrung und konnte so mit dem gebotenen Respekt Nahaufnahmen aus einer fremden Welt in Deutschland machen. Tagsüber wird gearbeitet, die Augen starr auf Radieschen, Sellerie und Möhren gerichtet, in den wenigen Stunden des Abends wird ein Containerdorf belebt – waschen, ausruhen, schlafen, leben. Daraus entstehen Geschichten, die in der neuen Heimat auf Zeit vor allem von der echten, schwer verdienten Heimat erzählen.

Suppengrün 0,99 €, 49 € | click

Kleine, unheile Welten

 Ich bin ein Fan von Frank Kunerts fotografischen Miniaturwelten! In seinen Projekten schafft sich Kunert im Fotostudio seine eigenen Welten, reale Nachbauten ohne digitale Tricks. Jetzt ist sein dritter Bildband Lifestyle erschienen. Und wie bisher erzählt er hier short stories aus einem weiter gedachten Leben. Was passiert mit uns, wenn das Weihnachtszimmer bis unter die Decke mit Schnee gefüllt ist? Oder wo endet die Fahrt ins Blaue? Natürlich im wortwörtlichen Blauen. Kunert ist in seinen Alltagsgeschichten mit feiner Ironie unterwegs. Die Realität hat auf den zweiten Blick eben auch eine zweite Wirklichkeit parat.  Kunert knetet sich seine Realität. Ein Telefon sieht dann bei näherer Betrachtung eben aus wie aus einem tschechischen Puppenfilm der 60er Jahre. Mehr von Kunerts kleinen Welten findet ihr hier. Ideale Bücher, um sich und anderen eine kleine, aber dauerhafte Freude zu bereiten.

Frank Kunert LIFESTYLE, € 16,80 |  click